Home / Männer verstehen / Was tun gegen Liebeskummer

Was tun gegen Liebeskummer

Was tun gegen Liebeskummer

Er ist weg. Das Gefühl in ein tiefes Gefühlsloch zu fallen, kennt jeder. Zumindest, wenn man die Verlassene ist. Die plötzliche Einsamkeit und sich völlig alleine fühlen, lässt Trauer, Wut und Schmerz über uns hereinbrechen.

Alles erscheint trist und grau, die Zeit schein stillzustehen und die eigene Antriebslosigkeit ist auch nicht gerade hilfreich, dass man wieder unbeschwert durchatmen kann.

Was kann ich gegen Liebeskummer tun?

Sich in dieser Phase wilden Spekulationen oder Grübeleien hinzugeben ist der falsche Weg. Viel besser ist es, egal wieviel Kraft es kostet, sich positiven Gedanken zuzuwenden und das eigene Leben wieder so zu gestalten, dass man die erste Zeit wieder zurück ins Leben findet. Ganz simple Trauerbewältigung, aber auch so schwer wie eine mathematische Formel, die man schon in der Schule nicht verstanden hat.

Es gibt genug Artikel, die diese Thematik bereits aufgegriffen haben. Bevor man sich in seinen 4 Wänden vergräbt, sollte man auf jeden Fall mit Freunden oder vertrauten Menschen über seinen Schmerz und seine Trauer ganz offen sprechen. Es erleichtert die Seele und bringt einen auch dazu, das schier Unfassbare auszusprechen: Die Beziehung ist vorbei.

Doch solche Gespräche können einem auch die Augen öffnen und die richtige Motivation sein, sein Leben wieder so zu gestalten, dass es langsam wieder lebenswerter erscheint. Viele Fragen werden zu diesem Zeitpunkt noch unbeantwortet sein, doch irgendwann sieht man wieder klar.

Bei akutem Liebeskummer hilft es auch, wenn man seine Gefühle und Gedanken niemandem anvertrauen kann oder will, aufzuschreiben. Was anfangs eher wie ein Zeit totschlagen erscheint, lenkt aber die tristen Gedanken wieder auf die Normalität zurück und es erleichtert ungemein, ohne dass man sich vielleicht in den Augen anderer blamiert. Jeder geht anders mit diesem Gefühl um.

Dampf ablassen, Musik hören oder einfach auch neue Bekanntschaften im Sport-Studio schließen. Es gibt genug Zerstreuungen, die man einfach anpacken muss, um sich seiner eigenen Persönlichkeit wieder bewusster zu werden.

Auch ein neues Styling, ein Verwöhnprogramm oder die schicken teure Schuhe gehören zu den Streicheleinheiten der Seele, die man nun einfach braucht. Man ist sich in diesen Momenten selbst am nächsten.

[amazon bestseller=“UGG W Classic Short“ max=“1″]

Doch auch neue Farbe, neue Teppiche oder andere Einrichtungsgegenstände und ein „Frühjahrsputz“ bringen über die äußere Ordnung auch wieder Ordnung in das eigene aufgewühlte Gefühlsleben.
Und irgendwann, auch man noch nicht wo wirklich daran glaubt, lebt man wieder und kann wieder Freude über seinen Alltag empfinden und das Herz schmerzt nicht mehr.

Die fünf Phasen des Liebeskummers

Liebeskummer läuft in fünf Phasen ab. Dass jeder den eigenen Herzschmerz jeweils anders und unterschiedlich Trauer empfindet, ist aber normal.

Die Phasen nach einer gescheiterten Partnerschaft beinhalten die erste Vorahnungen, Erstarrung, Aktivismus, Eingeständnis, Wut, Akzeptanz und/oder Verzweiflung. Dieses Gefühls-Chaos bietet alles außer Glück. Dies ist auch der Grund, warum diese Zeit so schmerzvoll und lange ist.

Die Trennung vom Partner ist eine schwere Zeit, aber auch das geht irgendwann vorbei, auch wenn gegen Liebeskummer kein Kraut gewachsen ist. Jeder muss seinen eigenen Weg finden und sich auch zu nichts zwingen. Sich Zeit nehmen und geben ist der richtige Weg. Ein gebrochenes Herz braucht Zeit, um wieder zu heilen und um wieder offen für eine neue Partnerschaft zu sein.

Die erste Phase ist die Vorahnung

Wer gesteht es sich im Nachhinein schon gerne ein, dass er schon nicht mehr ganz so rund lief in der Beziehung. Die unguten Gefühle hat man tapfer ignoriert und beim Partner kam auch nicht wirklich eine aufrichtige Antwort auf die Frage, ob alles in Ordnung sei.

Die zweite Phase beinhaltet die Erstarrung

Augen zu und durch, denkt man da bei sich, es ist ja eigentlich alles gut. Zu diesem Zeitpunkt allerdings beginnt bereits die erste Phase von Liebeskummer. Die Phase zwei wird eingeläutet. Der Satz vor dem man sich insgeheim gefürchtet hat, wurde ausgesprochen.

Die Welt gerät aus den Fugen und man erstarrt regelrecht. Unglauben, Fassungslosigkeit und Trauer kämpfen in uns. Alles funktioniert automatisch, man agiert wie ein Roboter und dennoch muss man sich mit der Tatsache abfinden, dass die Trennung bereits vollzogen ist.

Die Phase drei ist bestimmt von Verhandlungen

Verhandlung oder „blinder“ Aktionismus führt zu nichts. Schnell hat man Kompromissvorschläge zur Hand, versucht verzweifelt etwas zu retten, was bereits verloren ist. Mit Rationalität hat diese Handeln nichts mehr zu tun. Hin und hergerissen zwischen tiefer Resignation und großer Hoffnung, muss dennoch ehrlich zu sich sein.

Viele verzweifelte Kompromissvorschläge von sich, gehen auf die eigenen Kosten und tendieren schnell zur Selbstaufgabe. Auch den Partner überfordert man mit dieser Reaktion und selten kommt es in Phase drei noch zu einer Wendung.

In der Phase vier ist Wut der Begleiter

In dieser Phase bist Du an Deinem seelischen Tiefpunkt angekommen. Es ist die prägendste Phase des Liebeskummers und hat nichts Tröstendes. Es will einfach nichts vorangehen. Es ist gleich dem Gefühl von absolutem Stillstand. Es ist eine schmerzliche Phase von Trennungsschmerz und das Gefühl von Hilflosigkeit überkommt einen immer wieder aufs Neue.

Zum Schluß in Phase fünf kommt die Akzeptanz

Akzeptanz oder Verzweiflung. Die eigentliche Trauerarbeit kann nur dann beginnen, wenn man akzeptiert, dass die Beziehung vorbei ist. Es ist keine einfache Phase und der Trennungsschmerz ist immer noch präsent, doch wem es gelingt die gescheiterte Beziehung hinter sich zu lassen, ist schon einen großen Schritt in die richtige Richtung gegangen.

Langsam sehen wir wieder einen Lichtschein am Horizont und bauen unser eigenes Selbstwertgefühl wieder auf. Doch Vorsicht, die Verzweiflung droht uns dann doch immer wieder in neuen Wellen zu überrollen. Hier kann man sich nur in Geduld üben und die Ziele nicht zu hoch anzuziehen.

[amazon bestseller=“wenn das herz zu brechen droht“ max=“1″]

Liebeskummer in 5 Phasen

  1. Vorahnung
  2. Erstarrung
  3. Verhandlung
  4. Wut
  5. Akzeptanz

Was tut gut gegen Liebeskummer?

Was tun gegen Liebeskummer. Trauer und Trennungsschmerz muss man erst einmal verarbeiten. Zeige Respekt vor Deinen Gefühlen, lasse den Schmerz zu. Klingt paradox, aber wer sich selber lieben und respektieren kann, hat bereits eine gute Ausgangsposition.

Es ist ja nicht so, dass in ein paar Tagen alles wieder gut ist. Erinnerungen holen uns ein, und das ist schwer zu ertragen. Lieder, die man gerne gemeinsam angehört hat, werden pausenlos im Radio gespielt, sämtliche Filme, die man zusammen angesehen hat, laufen auch noch in enervierender Regelmäßigkeit im Fernsehen.

Um nicht jeden Tag in Hoffnungslosigkeit zu verbringen, ist es wichtig, dass man sich auf die Mission „Kampf gegen Liebeskummer“ begibt. Geduld und Zeit heißen die Geheimwaffen. Auch muss man den Kummer an sich heranlassen, was im ersten Moment nicht guttut, aber wichtig ist, um diese Phase endlich zu überwinden.

Ein lange aufgeschobenes Treffen mit einer Freundin, Lachen und den Abend genießen so gut es geht, zeigt allen vom Trennungsschmerz Gebeutelten, dass das Leben weitergeht. Zurück ins Leben finden, kann helfen, dass man öfter wieder die Sonne durch den wolkenverhangenen Himmel scheinen sieht.

Tipps wie Du Liebeskummer überwindest

Ein absolutes Muss ist es, dass man den Ex-Partner meidet. Keine Treffen, keine Anrufe und keine weiteren Diskussionen. Bitte auch keine Postings auf Facebook mit dem Untertitel „Days ago.“Es reißt immer wieder alte Wunden auf und bringt nichts mehr, als erneute Wut und Trauer.

Wenn man in dieser Phase posted, was man aber eher vermeiden sollte, dann lieber mal Sachen über seine Unternehmungen. Du hast ein Hobby, das schon lange nicht mehr gepflegt wurde? Perfekt. Ob nun die Anmeldung in einer Walking-Gruppe oder die Leidenschaft für Photographie, lenken ab.

Keiner verlangt Heldentaten, aber es hilft und bringt auf andere Gedanken und schnell hat man wieder mehr Kontakt zu seiner Umwelt. Das Leben geht weiter und hat noch viele andere interessante Dinge zu bieten.

Hilfreich ist es auch seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen: Schreibe Deinen Liebeskummer in einem Tagebuch nieder, wende Dich für Gespräche an Freunde, die Dir richtig zuhören und wo Du auch weinen kannst. Tränen machen frei und nehmen auch viel Druck von Dir.

Doch was hilft gegen das Selbstbewusstsein, das sich mit der Trennung auch gleich mitverabschiedet hat? Oft hilft das Schreiben einer Liste. Was mag ich an mir? Was mögen andere an mir? Anfangs muss man sich anstrengen und suchen, welche positiven Eigenschaften man noch besitzt, aber langsam kommen sie wieder an die Oberfläche des angekratzten Ichs.

[amazon bestseller=“Philips VisaPure Essential Gesichtsreinigungsbürste“ max=“1″]

Es ist ein guter und auch hilfreicher Schritt, um seinen Schmerz zu überwinden und auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben. Nicht alles ist schlimm und schlecht an einem. Der wichtigste Schritt ist aber der Blick nach vorne, in die Zukunft.

Die Zeit des Glücks wird wieder kommen, auch ohne den Partner. Beherzigt man den ein oder anderen Tipp, bleibt standhaft und lässt sich nicht komplett von seinem Kummer unterkriegen, geht es einfach voran. Mal schnell die Uhr anhalten kann niemand und wird auch nie geschehen.

Und doch kommt auf einmal der Tag der Tage, man schlägt die Augen auf und fühlt sich so gut als wäre man nie vor Liebeskummer fast vergangen.

Wichtige Tipps gegen Liebeskummer

• Kontakt mit Freunden nicht abbrechen.
• Vielen hilft Musik oder ein Tagebuch zu führen.
• Helfen muss man sich zwar selber, aber Unterstützung suchen kann man sich jederzeit.
• Kein Kontakt zum Ex.
• Geduld, Liebeskummer ist nicht in ein paar Tagen überwunden.
• Man sollte das Geolino-Prinzip benutzen – spielerisch in die Welt neuer Abenteuer eintauchen.

Was tun gegen Liebeskummer
Bitte jetzt bewerten

Über Femme Fatale

Wer Männer kennt, wird mir zustimmen dass im Bezug auf das Thema Liebe sehr oft die gleichen Verhaltensmuster auftreten. Diese gesammelten Erfahrungen möchte ich Ihnen an dieser Stelle weitergeben.

Lesen Sie auch:

Worauf steht ER

Worauf steht ER?

Du fragst Dich schon länger, worauf Männer eigentlich stehen? Was macht sie bei einer Frau …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.