C-Date kostenlos

Kann man C-Date auch kostenlos nutzen?

Jein – Bei dieser Frage scheiden sich bei c-date die Geister, beziehungsweise die Geschlechter. Während für Frauen die Nutzung der Plattform mit all seinen Funktionen komplett kostenlos ist, müssen Männer sich hier als kostenpflichtige Mitglieder anmelden um tätig und aktiv werden zu können. In sehr abgespeckter Form aber können auch Männer sich in der kostenlosen Basisversion die Seite in Ruhe ansehen und testen, bevor sie sich entschließen, sich kostenpflichtig anzumelden.

Aber auch für Frauen können Kosten anfallen. Nämlich dann, wenn sie nicht oder nicht ausschließlich heterosexuell orientiert sind und sich auf der Suche nach einem passenden Mann befinden, sondern sich für andere Frauen oder auch für andere Paare interessieren. Der Grund liegt auf der Hand.

In Casual Dating Agenturen wie c-date melden sich erfahrungsgemäß immer viel weniger Frauen als Männer. Um dennoch ein Gleichgewicht garantieren zu können, stellen Agenturen wie c-date Frauen den Service kostenfrei zur Verfügung. Frau will im Allgemeinen lieber romantisch erobert werden, als überrumpelt.

Schnelle und vor allem einmalige sexuelle Kontakte sind eher nicht die Sache des schönen Geschlechts. Zwar sind heute auch durchaus viele Frauen dazu bereit sich auf One-Night-Stands und dergleichen einzulassen, dennoch spielt für sie nach wie vor eine nicht zu unterschätzende Rolle, dass auch die Chemie zwischen den Partnern stimmt, so kurzfristig die Partnerschaften auch sein mögen. Männer mögen dies bei der Kontaktaufnahme bitte berücksichtigen und keine allzu offensichtlichen pornographischen Inhalte zu posten.

Wer als Frau aber an gleichgeschlechtlichen Kontakten interessiert ist oder sich einem Paar anschließen möchte, wird hier auch zur Kasse gebeten. Die hier anfallenden Kosten sind aber immer noch ungleich niedriger als die der Herren.

Mehr zum Thema erfahren

Dieser Service ist kostenlos bei C-Date

Männer können wenige Funktionen in der kostenlosen Version zumindest einmal antesten. Für angemeldete Frauen fallen auf der Seite keine Kosten an. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass sie hier Männer suchen für einen heterosexuellen Kontakt. Frauen die andere Frauen suchen oder Paare zahlen hier ebenfalls. Für sie fallen Kosten an für alle Funktionen der Seite, wenn auch hier die Kosten immer noch sehr viel geringer sind als die für Männer.

Homosexuell orientierte Frauen zahlen für:

  • Kontakt Vorschläge
  • die Anstupsfunktion
  • Chat
  • Nachrichten erhalten und versenden
  • Suche nach anderen Mitgliedern

Dieser Service ist kostenpflichtig bei C-Date

Für Männer fallen Kosten für sämtliche von der Agentur zur Verfügung gestellten Funktionen an. Diese sind zum Beispiel:

  • Kontakt Vorschläge erhalten
  • Nachrichten erhalten und versenden
  • Am Chat teilnehmen
  • Suche nach Mitgliedern, die online sind
  • Die Anstupsfunktion

Heterosexuell orientierte Frauen können diese Funktionen kostenfrei nutzen. Der Grund dafür ist, dass auf der Seite bei zwar ausgeglichenen Alterstrukturen insgesamt sehr viel mehr Männer als Frauen unterwegs sind. Die kostenlose Nutzung bietet Frauen einen großen Anreiz, sich ebenfalls bei c-date anzumelden.

C-Date gehört zu den Partnerbörsen im Internet und bietet attraktiven Singles aus der Region jede Menge Spaß und Abenteuer.

Wie funktioniert Casual Dating?

Der Begriff Casual Dating steht für das sexuelle Abenteuer ohne jede Verpflichtung. Letztendlich soll man beim Casual Dating ein sexuelles Erlebnis mit einer nahezu fremden Person anstreben. Dabei gibt es jedoch einige Punkte, die man im eigenen Interesse beachten sollte.

Von Anfang an sollten die sexuellen Vorlieben dem anderen offen und ehrlich mitgeteilt werden. Dabei spielt es keine Rolle wie ausgefallen diese Vorlieben auch sein mögen. Man sollte beim Casual Date so wenig wie möglich über sich und sein Privatleben erzählen. Dazu gehört es auch, dass man weder seine Adresse noch seine Festnetznummer bekannt gibt.

Vor dem ersten Treffen sollte man möglichst ei8n aktuelles Foto des anderen verlangen und sich nur an einem öffentlichen Ort treffen. Respekt ist ein wichtiges Wort beim Casual Dating. Sollte es nicht passen, dann muss man dies akzeptieren.

Sagt einer der Beteiligten Nein, dann gilt dieses Nein auch. Ganz wichtig beim Casual Dating ist der Safer Sex, also nie Geschlechtsverkehr ohne Kondome. Bei einem Casual Date haben die privaten Probleme außen vor zu bleiben. Keiner spricht über seine Probleme oder prahlt mit seinem Geld.

Es geht beim Casual Dating nur um den Spaß und den sollten beide haben.

Wie seriös ist C-Date?

Zuerst einmal muss gesagt werden, dass C-Date zu den bekanntesten und den größten deutschsprachigen Portalen für Dating und Casual Sex gehört. C-Date gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz und in Österreich.

Der Anbieter verspricht sinnliche Dates mit Niveau. Je4doch sollte man sich vor dem Anmelden mit der Premium-Mitgliedschaft vertraut machen. Möchte man wirklich Erfolg auf C-Date haben, kommt man um die Premium-Mitgliedschaft nicht herum.

Diese ist jedoch nicht kostenfrei und schlägt mit 6,90 € bis 49,90 € pro Monat zu Buche. Diesen Pinkt erfährt man zu Anfang nicht wirklich, sodass viele Nutzer enttäuscht sind. Es bleiben die sinnlichen Abenteuer aus, was gerade in der ländlichen Region üblich ist, denn dort finden sich nicht so viel potentielle Partner auf C-Date wie versprochen wird.

Wie kann ich mich bei C-Date löschen?

Wenn man seinen Account bei C-Date nicht mehr nutzen möchte, kann man dies relativ einfach löschen. Allerdings geht das nur bei der kostenlosen Mitgliedschaft. Nutzt man die Premium-Mitgliedschaft, muss man sein Konto erst kündigen, bevor man seinen Account löschen kann.

Hat man die Kündigungsbestätigung vorliegen, loggt man sich ein und geht auf die Kategorie Mein Profil. Dort kann man bei den Einstellungen nach unten scrollen, um seinen Account zu löschen. Hat man die anschließende Frage mit Ja beantwortet, wird das Konto bei C-Date gelöscht und man kann sich nicht mehr einloggen.

Wie funktioniert C-Date?

Hat man sich entschieden C-Date zu nutzen, muss man als Erstes die Webseite des Portals besuchen. Auf der Webseite meldet man sich an. Man kann auf der Webseite sofort erkennen, um was geht. Der Anbieter wirbt hier mit einer seriösen Partnervermittlung. Außerdem sollen alle Profile verifiziert sein.

Zusätzlich wird schon auf der Webseite klargestellt, dass alle sichtbaren Bilder manuell geprüft worden sind. Im nächsten Schritt muss man angeben, ob man nach einem Mann oder nach einer Frau als Partner sucht. Als nächstes fragt C-Date ab, in welcher Stadt und in welchem Bundesland man seinen potentiellen Dates treffen möchte.

Anschließend nennt man sein Geburtsdatum, denn C-Date suggeriert bereits an dieser Stelle, dass es in der gewünschten Region mehr als genug potentielle Dates gibt. Sobald man sich dann kurz beschrieben hat, vergibt man sich einen eigenen Nicknamen, unter dem man dann im Portal auftaucht und unter dem man gefunden wird.

Zum Schluss muss man nur noch seine E-Mail-Adresse nennen. Leider hat man bis zu diesem Punkt noch nichts über die anfallenden Kosten erfahren. Vielfach gehen Personen davon aus, dass C-Date vollkommen kostenlos sein, was jedoch bei genauerem Hinsehen nicht der Fall ist. Nur mit der Premium-Mitgliedschaft hat man die Möglichkeit sich die Profile der anderen Nutzer anzuschauen und auch mit ihnen in Kontakt zu treten.

Wie mich bei C-Date kostenlos als Mann anmelden?

Sicherlich kann man sich als Mann bei C-Date auch kostenlos anmelden. Nur leider wird man dann sehr schnell enttäuscht sein, denn man hat relativ wenig Möglichkeiten eine Frau kennenzulernen. Die kostenlose Mitgliedschaft bringt auch den Nachteil mit sich, dass man die Profile und die Bilder der Frauen, die man kennenlernen möchte, nicht sehen kann.

Zudem sind bei der kostenlosen Mitgliedschaft die Kontaktmöglichkeiten sehr eingeschränkt. Der Mann kann die Frau zwar anschreiben, aber deren Antwort kann er schon nicht mehr lesen. Weiterer schriftlicher Kontakt ist ebenfalls nicht möglich. Möchte der Mann jedoch ein Casual Date bei C-Date treffen, dann kommt er nur wirklich weiter, wenn er sich für die kostenintensive Premium-Mitgliedschaft entscheidet.

Für die kostenlose Mitgliedschaft geht der Mann auf die Webseite des Anbieters und füllt dort das Anmeldeformular aus. Erst im allerletzten Schritt kommt die Frage nah der Premium-Mitgliedschaft. Bis dahin ist die Anmeldung bei C-Date tatsächlich auch für Männer kostenfrei.

Warum ist C-Date kostenlos für Frauen?

C-Date ist nur für Frauen kostenlos, die nach einem Mann suchen – also sogenannte Hetero-Frauen. Sucht Frau nach einer Frau oder gar nach einem Paar zum Casual Date, dann werden für sie dieselben Kosten fällig wie für einen Mann.

Diese betragen je nach Paket zwischen 6,90 € und 14,90 € pro Monat. Frauen, die nach einem Mann suchen, knüpfen also vollkommen kostenfrei die neuen Kontakte. Dies bedeutet, dass eine heterosexuelle Frau auch bei der Premium-Mitgliedschaft keine monatlichen Kosten zahlen muss. Für sie ist C-Date tatsächlich komplett kostenfrei.

Was heißt eigentlich Casual?

Casual kommt aus dem englischen und bedeutet so viel wie locker, zwanglos und informell. Bei einem Casual Date geht es demnach entspannt, locker und wenig formell zu. Somit ist bei Casual alles möglich. Es beginnt beim zwanglosen Treffen und kann bis hin zum One Night Stand gehen.

Beim Casual kann jeder frei entscheiden, wie oft er sich mit dem anderen treffen möchte und was alles passieren kann. Es muss also jedem klar sein, dass sich hinter Casual keine Partnersuche verbirgt. Alle Beteiligten sind in der Regel Singles und wollen es auch bleiben. Beim Casual geht es um nette Dates, eine schöne Zeit und jede Menge spaß miteinander.

Für einige der Beteiligten steht der Sex wahrscheinlich wirklich im Vordergrund, was aber nicht zwingend dazu gehört. Das Casual Dating ist also oberflächlich und wenig intim. Die Beteiligten treffen sich mit so vielen Personen wie sie mögen und es geht dabei in erster Linie um Spaß und Action.

Konflikte sind nicht Bestandteil des Casuals, denn dann macht der weitere Kontakt der Beteiligten keinen Sinn.

Welche kostenlosen Alternativen zu C-Date gibt es?

Im Netz gibt es eine Reihe von verschiedenen Partnerbörsen, die letztendlich aber auch nicht wirklich kostenfrei sind. Genau wie bei C-Date ist das Anmelden meist kostenlos. Gleiches gilt für die Testphase. Möchte man jedoch mehr mit der Partnerbörse erreichen, werden meist monatliche Beträge fällig.

Bei den meisten Partnerbörsen können Frauen die Seite kostenfrei nutzen, wenn sie sich für einen Mann interessieren. Sobald aber Interesse an anderen Frauen oder gar Paaren besteht, wird auch hier ein bestimmter Beitrag pro Monat fällig. Zu den kostenlosen Alternativen zu C-Date gehören unter anderem Gelegenheitssex.com. ebenfalls kostenlos sind Joyclub.de und Secret.de.

Wie ist hier aber mit Erfolg und Service aussieht, ist nicht ganz klar. Auch wenn es sich nicht um eine Casual Plattform handelt, das Ergebnis ist jedoch dasselbe. Die Rede ist hier von den Seiten Tinder, Lovoo oder Badoo. Sicherlich kann man hier Partner für ungezwungene Dates finden, aber die Sicherheit bleibt dabei vollkommen auf der Strecke, denn man kann leicht auf Fake Profile hereinfallen.

Fazit

Während die Herren der Schöpfung hier zur Kasse gebeten werden und ohne kostenpflichtigen Mitgliedsvertrag die Seite so gut wie gar nicht nutzen können, fallen für das schöne Geschlecht hier nur Kosten an, wenn sie homosexuell orientiert sind und andere Frauen suchen oder aber auch mit anderen Paaren in Kontakt treten möchten.

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"