Casual Dating – Das zwanglose und unkomplizierte Sex-Date

Mit dem Online-Dating ist auch das Casual Dating beliebter geworden. Es ist heute einfacher denn je, online eine Person zu finden, und sich mit ihr einzig zu dem Zweck zu verabreden, mit ihr zu schlafen. Alles, was es braucht, ist das gemeinsame Einverständnis und die Bereitschaft, sich zur zum zwanglosen Sex zu treffen. Was genau macht Casual Dating aus, und wie haben wir dabei Erfolg?

Was genau ist Casual Dating?

Das „Casual“ in Casual Dating ist der definierende Faktor. Das Wort kommt aus dem Englischen und bedeutet „zwanglos“. Es beschreibt Dates, die nicht auf eine romantische Partnerschaft aus sind, sondern darauf jemanden kennenzulernen, um Sex zu haben. Das heißt aber nicht, dass die Casual Dates rein oberflächlich sind. Auch hier lernen sich beide Partner erst einmal kennen, um herauszufinden, ob Chemie vorhanden ist.

Selbst wenn der Sex im Vordergrund steht und keine romantische Beziehung angestrebt wird, sind dennoch Intimität und Emotionen im Spiel. Das wollen wir nicht unbedingt einfach mit irgendjemandem teilen. Deshalb brauchen auch diese Dates ein respektvolles, freundliches und aufgeschlossenes Verhalten.

Mit diesen Tipps zum erfolgreichen Sextreffen

Was man als „erfolgreiches“ Sextreffen definiert, ist jedem selbst überlassen. Manchen geht es um den Nervenkitzel und darum, am liebsten eine Person zu treffen, von der man rein gar nichts weiß, bevor es losgeht. Andere suchen einen langfristigen Sexualpartner, mit dem sie aber keine romantische Beziehung und Verpflichtungen eingehen möchten.

Für Neueinsteiger im Online-Dating kann es eine Herausforderung sein, die Person mit den passenden Ansprüchen zu finden. Hier sind ein paar Tipps, die dabei helfen, das Casual Date zu erleben, das man sich vorstellt.

Eigene Wünsche klar formulieren

Der wichtigste Schritt, bevor man mit dem Casual Dating beginnt, ist es sich selbst darüber klar zu werden, was man möchte. Online-Dating grundsätzlich ist kompliziert, da nicht immer jeder das bietet, was in dessen Profil angegeben ist. Oft finden sich Personen, die vorspielen, auch emotional offen zu sein, um ihre Chancen zu erhöhen, oder solche, die befürchten, die andere Person verheimlicht nur, dass sie doch eine Beziehung möchte. Deswegen sollte man das, was man möchte und das, was man geben kann, so ehrlich wie möglich kommunizieren.

Das Gleiche gilt für das reale Treffen. Je klarer man der anderen Person seine Wünsche kommunizieren kann, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man das bekommt, was man haben möchte. Das gilt insbesondere auch für den Sex. Wer sich gut dafür ausrüsten möchte, kann mit Hilfsmitteln wie dieser Anleitung auf Erotikgeek.com sicher gehen, dass er auch das geben kann, was gewünscht ist.

Respekt gegenüber dem Partner

Intime Handlungen machen uns verletzlich. Auch in romantischen Beziehungen ist viel Unsicherheit im Spiel, wenn man sich näherkommt. Selbst wenn es „nur um Sex“ geht, heißt das nicht, dass man dabei nicht genauso respektvoll mit der anderen Person umgehen sollte, wie in einer Partnerschaft. Das heißt, wir tun nur das, was der andere will, und hören darauf, wenn etwas abgelehnt wird oder sich eine Meinung ändert. Dazu gehört es auch, dem anderen klar, aber freundlich, zu kommunizieren, falls man kein Interesse haben sollte, statt ihn zu ghosten.

Offen für Neues sein

Die Chance, dass man genau die Person findet, die alle Checkboxen an Dingen abhakt, die man gerne hätte, ist unwahrscheinlich. Wenn wir aber direkt umdrehen, wenn wir an eine Person geraten, die nicht 100 % passt, werden wir nie erfolgreich daten. Natürlich ist es wichtig dann Grenzen zu ziehen, wenn man etwas nicht zulassen möchte. Aber es lohnt sich offen dafür zu sein auch neue Dinge auszuprobieren. Entweder man findet eine neue Vorliebe, oder man lernt endgültig, dass es nichts für einen ist.

Gelassen und entspannt sein

Das Gute am Casual Dating ist, dass nicht so viel Hoffnung und Emotion auf dem Spiel steht, wie bei einem normalen Date. Wenn wir kein romantisches Interesse an der anderen Person haben, ist es weniger enttäuschend, wenn man abgelehnt wird. Diesen Fakt sollte man sich vor Augen halten, um entspannter an das Date heranzugehen.

Auf die innere Stimme hören

Bauchgefühl ist wichtig. Wir können in den kürzesten Momenten abschätzen, ob wir eine Person leiden können oder sie Eigenschaften hat, die uns nicht gefallen. Wenn die andere Person einem unangenehm erscheint, oder eine Handlung ein ungutes Gefühl auslöst, ist es, die beste Wahl, freundlich, aber bestimmt, abzusagen und zu gehen, auch wenn man bereits bei der Sache war.

Diskret sein

Da man selbst nicht möchte, dass eine andere Person prahlt oder sogar Fakten und Bilder im Internet verteilt, sollte man es andersherum natürlich genauso halten. Natürlich kann man privaten Freunden von seinen Erfahrungen berichten, aber nicht damit hausieren gehen. Insbesondere nicht vor der Person, mit der man gerade auf einem Casual Date ist. Sonst sieht diese sich bereits in den prahlerischen Erzählungen bei der nächsten Gelegenheit vorkommen.

Eine Portion Vorsicht sollte immer dabei sein

Sich mit unbekannten Menschen aus dem Internet zu treffen hat immer ein Restrisiko, auch wenn man bereits seit Tagen miteinander schreibt. Egal welches Geschlecht man hat, die beste Wahl für das erste Treffen ist immer erst einmal ein öffentlicher Ort, an dem auch andere Menschen sich aufhalten. Danach kann man immer noch zu einer Person nach Hause gehen. Dabei sollte man aber auch immer einer befreundeten Person mitteilen, wo man ist.

Genauso wichtig ist natürlich die Sicherheit in Bezug auf Verhütung. Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaften sind immer möglich, insbesondere, wenn man mit wechselnden Partnern schläft, denen man nicht unbedingt 100 % vertrauen kann.

Fazit

Auch wenn es bei dem Casual Dating nicht um eine Beziehung geht, sollte man es nicht weniger ernsthaft betrachten und sich Mühe geben, die andere Person „zu umwerben“. Fühlt sich die andere Person wohl, ist schließlich auch der Sex etwas ausgelassener. Damit wir Erfolg beim Casual Dating haben, sollten wir immer klar kommunizieren, was wir wollen, und die Grenzen der anderen Person respektieren. Genauso wichtig ist es auch, auf unsere Sicherheit zu achten und die Intuition zu beachten, wenn uns jemand ein schlechtes Gefühl gibt.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"