Erotikmarkt ist kein Taboo-Thema mehr – wer genießt die Dienstleistungen der Erotikshops

Die Zeiten, in denen alleine schon der Begriff Erotik als anrüchig und verrucht angesehen wurde, sind lange schon vorbei. Auch der Besuch eines Erotikshops, ob in einem stationären Geschäft vor Ort oder in einem Erotikmarkt im Internet, ist längst kein Tabu-Thema mehr. Schließlich ist Erotik mit all ihren Facetten die normalste Sache auf der Welt. Jeder, der einfach nur Spaß am Sex hat, seine sexuellen Bedürfnisse ausleben oder einen neuen Schwung ins oftmals triste Sexualleben bringen möchte, profitiert von den umfangreichen Dienstleistungen der Erotikshops.

Warum besuchen immer mehr Menschen Erotik-Shops?

Es gibt viele Gründe, warum Menschen immer häufiger einen Erotik-Shop besuchen. Nach langen Ehejahren erlischt das lodernde Feuer bei vielen Paaren so langsam und guter Sex wird eher zu einer lästigen Pflichtaufgabe. Um das Sexleben aufzupeppen und der Beziehung wieder den nötigen Schwung zu verleihen, greifen die Partner auf das umfangreiche Angebot des Erotikmarktes zurück. Aufregendes Sexspielzeug, neue Sextechniken und andere spannende Dinge sorgen für die neue Power im Bett. Doch nicht nur Paare wenden sich an Erotikdienstleister. Auch Singles und Homosexuelle genießen die Dienstleistungen der Erotikshops. So findet man beispielsweise auf der Website des Anbieters erotikmarkt.ch nicht nur die Klassiker unter den Sextoys wie Vibrator, Dildo und Analtoys. Auch Anregungen für abwechslungsreiche Sexpraktiken, Massageöls für heiße Stunden oder Kostüme und Unterwäsche für Sie und Ihn sind dort erhältlich. Mit dem sexy Equipment wird es gelingen, ein Sexabenteuer nach individuellen Vorstellungen und persönlichen Vorlieben zu erleben.

Der erste Besuch im Erotik-Markt – was gehört zu einem unbedingten Must-Have?

Auch Sexerfahrene, die das erste Mal einen Erotik-Markt besuchen, werden sicherlich von dem umfangreichen Angebot und den vielfältigen Möglichkeiten überrascht sein. Schließlich ist es keine Selbstverständlichkeit, sich mit Sex-Toys zu stimulieren und außergewöhnliche Höhepunkte zu genießen. So stellt sich die Frage: Welche Produkte kauft man bei ersten Erotikshop-Einkauf?

Damit das erotische Abenteuer auch vielversprechend verlaufen wird, empfehlen wir nachfolgende Informationen in die Kaufentscheidung mit einfließen zu lassen.

Der erste Kauf – Die beliebtesten Sex-Toy für Sie

Insbesondere dann, wenn Sie die Lust überkommt und der Partner gerade nicht anwesend ist oder keine Lust hat, ist der Vibrator ein unverzichtbarer Lustbringer. Dank der verschiedenen Formen und Varianten des beliebten Sex-Toys entdeckt die Frau ihre intimsten Zonen völlig neu und kommt auch ohne das männliche Pendant zu einem mächtigen Höhepunkt. Für einen zusätzlichen Kick im Bett sorgen Geisha-Kugeln, die nicht nur die Vagina wieder scharf stellen, sondern auch den Beckenboden trainieren. Auch für den Analbereich eigenen sich die kleinen Bälle, sodass sich beim Spiel mit oder ohne Partner viele neue Möglichkeiten ergeben. Zu den bevorzugten Produkten beim ersten Kauf zählen für Sie zudem:

  • Schwarze und rote Reizwäsche mit Spitze
  • Rabbit-Vibrator (zur gleichzeitigen Stimulierung der Vagina und Klitoris, auch anal einsetzbar)
  • Dildo
  • Erotische Filme und Lektüre

Wenn Sie Hardcore-Sex bevorzugt, so empfehlen sich Bondage-Artikel, Masken, Handschellen oder auch eine Peitsche.

Sexspielzeuge für Ihn beim ersten Einkauf

Wenn Frau mit Vibrator und Co. ihre sexuellen Fantasien auslebt und eine neue Art von Höhepunkt genießt, darf Er beim ersten Einkauf im Erotik-Shop natürlich nicht zu kurz kommen. Für einen heißen Solo-Sex mit garantiertem Höhepunkt sind Masturbatoren die erste Wahl. Die heißen Toys simulieren einen echten Blowjob perfekt. Für ein völlig neues Gefühl sorgen Penisringe beim Sex mit der Partnerin. Ob aus Metall oder Glas, ob mit oder ohne Vibration – für einen rasanten Spaß zu zweit ist gesorgt. Einerseits sorgt das Toy für eine längere Erektion. Andererseits stimuliert der Ring die erogenen Zonen der Liebsten. Auch anal spendet das Spielzeug ungeahnte Freuden. Allerdings ist der Umgang damit durchaus gewöhnungsbedürftig. Hier hilft ein Blick in die Bedienungsanleitung und das Einfühlvermögen der Partnerin/des Partners.

Beim ersten Kauf – Die schärfsten Produkte für Paare

Partnertoys eignen sich perfekt als Einstieg für ein spannendes Liebesspiel zu zweit. Der knisternden Erotik von Paarvibratoren kann man sich einfach nicht entziehen. Das Toy ist perfekt für ein Rollenspiel, bei dem sie sich in die Rolle des Mannes versetzt und umgekehrt. Die Spielzeuge funktionieren mit Fernbedienung und stufenlos regelbaren Motoren oder sind vernetzt. Die Lusthelfer sorgen für die ganz besonderen Momente im Bett und garantieren beiden Sexpartnern ein ekstatisches Glücksgefühl mit einem bebenden Orgasmus. Neugierige und Experimentierfreudige greifen zu Analtoys. Damit lassen sich die besonders empfindlichen Nerven im Anus exzellent stimulieren und bislang nie erlebte Höhepunkte genießen.

Fesselnder Sex – Shopping im Erotikmarkt

Wer Fetisch zu seinen sexuellen Vorlieben zählt, findet beim Shopping im Erotikmarkt geeignete Produkte. Zu den bevorzugten Praktiken zählt das Fesseln des devoten Partners. Möglicherweise kennen viele den Begriff Bondage, auch als Hörigkeit, Gefangenschaft oder Unfreiheit bezeichnet, aus der Erotik-Trilogie „Fifty Shades of Grey“. Der Sexpartner wird in ästhetischer Form durch wahre Fesselkünste präsentiert und so sexuell stimuliert. Was danach erfolgt, Augenbinden anlegen, auspeitschen oder Federn, bleibt den Partnern selbst überlassen. Hauptsache, beide halten die zuvor ausgemachten Regeln ein.

Beauty und Pflege – auch das gibt`s im Erotik-Shop

Vorher oder nachher – zum Sex gehört auch ein wenig Beauty und Pflege. Im Erotik Shop gibt es für einen aufregenden Abend umfangreiche Produkte, die für eine heiße und angenehme Stimmung sorgen. Dazu zählen beispielsweise

  • Massageöl
  • Massagekerzen
  • Intimpflege
  • Deep Throat Spray

Elektrosex Spielzeuge – sensationelle Spannung

Viele Anhänger des BDSM praktizieren gerne auch Elektrosex. Ganz nach individuellem Belieben lässt sich der prickelnde Schmerz von sanftem Kribbeln bis hin zur pulsierenden Pein regulieren. Im wahrsten Sinne erzeugen die elektrischen Sextoys eine bislang nie erlebte Spannung. Einige Exemplare benötigen ein separates Reizstromgerät. Doch die E-Spielzeuge sorgen nicht nur für außergewöhnliche Höhepunkte, sondern er und sie leisten einen wichtigen Beitrag in puncto Gesundheit.

Fazit

Erotikmärkte haben längst die Tabuzone verlassen. Viele Sexabenteuer sind mit den bevorzugten Spielzeugen doch deutlich aufregender und abwechslungsreicher. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen Erotik-Shops besuchen, um geeignete Sextoys und anderes Equipment rund um das heiße Liebesspiel auswählen.

Mehr zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"