Gründe, warum Stress beim Sex ein Lustkiller ist

Lustkiller Stress - wenn wir einfach unsere Ruhe wollen

Gründe, warum Stress beim Sex ein Lustkiller ist
Gründe, warum Stress beim Sex ein Lustkiller ist
Nochmals: „Haben wir wieder Sex? Es ist immer wieder so, immer und immer wieder, dabei ist Stress beim Sex nicht hilfreich. Man löst sich aus der Umarmung ihres Mannes. Seine Worte hallen in ihr nach. Warum merkt sie nicht, dass sie im Moment keinen Kopf hat? Sie sind sogar die bessere Mannschaft. Sie teilen sich die Hausarbeit, sie kümmern sich um ihren Sohn, sie haben Jobs, die sie gerne machen, und ja, sie lieben sich. Aber es gibt Tage, an denen alle im Büro wollen, dass sie etwas tut, sie eilt ins Kinderzimmer und beantwortet E-Mails, will aber keine Intimität, geschweige denn Sex. Lesen Sie hier, warum Stress beim Sex ein Lustkiller ist.

Der Stressfaktor im Liebesleben

Vor allem in Zeiten von Stress wird Lust oft zu einem Thema wie jedes andere. Zu viel Stress, zu viel Arbeit, einfach zu viel Müdigkeit: Viele Frauen kennen das. Während Männer sich beim Sex entspannen wollen, müssen Frauen in der Regel entspannt sein, um Lust auf Sex zu haben.

Anschließend Neuerscheinungen und Angebote im Bereich Liebe

Brandneu und zudem eben erst auf dem Marktplatz erschienen. Diese Produkte sollten sie sich auf jeden Fall anschauen.

Neu
SKYWPOJU Hüft-körpertrainer, Beckentrainer Für Frauen, Beckenbodenmuskel- Und Innerer Oberschenkeltrainer, Rutschfestes Silikon, Für Po Und Erholung Nach Der Geburt (Color : Pink, Size : Miss)
  • 🌷Der Multi-Functional Gesäßes Trainer können Ihre Beckenbodenmuskulatur leicht gestärkt werden, während sie den Oberschenkeladduktor und den Gluteus maximus aktivieren. Beckentrainer für Frauen trainiert nicht nur Ihre Hüften, sondern profitiert auch Ihre Taille und Beinmuskulatur.
  • 🌷Hüft-körpertrainer Geeignet für die Genesung nach der Geburt, sitzende Menschen, flache Hüften und stolze Oberschenkelmuskulatur. Daher ein geheimer Schatz weiblicher Freunde. Natürlich auch für Männer zum Sport geeignet. Es ist eines der besten Geschenke für Ihre Familie und Freunde, um Ihr perfektes Selbst zu formen.

Der Wunsch nach Sex ist eine Frage des Timings

Und dieser kleine Unterschied kann sehr groß werden, wenn zwei Menschen darauf warten, dass das richtige Gefühl auf magische Weise zur gleichen Zeit erscheint. Das Verlangen verschwindet normalerweise nicht: Wir wollen es nur nicht. Wie kann man den richtigen Moment erkennen?

Guter Sex braucht ein Selfie

Rollenspiele, sich abwechseln, die Initiative ergreifen und sich hingeben: Das ist es, was das Spielen spannend macht. Deshalb ist es für Sandra Guttman keine Überraschung, dass die Begeisterung für erotische sadomasochistische Romane auch nach der Veröffentlichung von Shades of Grey anhält. „Sex ist ein Bereich, in dem wir es uns leisten können, politisch unkorrekt zu sein“, sagt der Psychologe.

Stress beim Sex: Was die Statistik sagt

Aber genau das ist der Grund, warum Paare anscheinend Schwierigkeiten haben, Sex zu haben. Eine von der Universität Göttingen durchgeführte Umfrage unter fast 13 500 Befragten, die in einer Beziehung leben, ergab, dass jeder Sechste seit vier Wochen keinen Sex mehr hatte. Fast die Hälfte hatte weniger als einmal pro Woche Sex mit ihrem Partner.

Aufgeben und ausruhen – und jetzt!?

Gerade Frauen, die gelernt haben, sich am Arbeitsplatz zu behaupten und viele Dinge des täglichen Lebens zu kontrollieren, haben oft mit Widersprüchen zu kämpfen, wenn es um Sexualität geht. Es fällt ihnen schwer, sich zurückzuziehen, weil dies ihr Selbstwertgefühl untergräbt. Eine Möglichkeit, auf der anderen Seite zu leben, zu entspannen und loszulassen.
Emanzipierte Männer stehen vor der Frage: Darf ich aggressiv sein, wenn es um Lust geht, oder werde ich gleich zum Macho? Sie wollen ihre Frauen nicht als Objekte der Begierde betrachten, sondern sie mit dem gleichen Respekt behandeln, wie sie es im Alltag tun. Aber alle fünf Minuten zu fragen: „Macht es Ihnen etwas aus?“ ist nicht sehr attraktiv. Sex bereitet Kopfschmerzen, er ist nicht mehr flüssig und fühlt sich wie ein Genuss an. Beide Parteien sind plötzlich verunsichert. Intimität entsteht, wenn man den Mut hat, seine Wünsche und Ängste zu offenbaren, auch auf die Gefahr hin, dass die andere Person etwas anderes will. Ian überlegt, ob er sich Catherine nähern soll, weil er eine Zurückweisung befürchtet. Aber wenn die Enttäuschung schon in der Luft liegt, kann man nicht viel erwarten.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"