Wann hat man eine Ehekrise?

Worte, die signalisieren, dass Ihre Ehe in Schwierigkeiten ist

Wann hat man eine Ehekrise?
Wann hat man eine Ehekrise?
Ehen machen am Anfang Spaß, aber nach einiger Zeit fühlt es sich nicht mehr so aufregend an. Neben Fremdgehen und jeder Art von Missbrauch gibt es mehrere Anzeichen, die durch Handlungen oder Worte vermittelt werden, die darauf hinweisen, dass Ihre Ehe auf wackligen Beinen steht. Doch wann hat man eine Ehekrise? Scrollen Sie also nach unten und schauen Sie, ob eines dieser Anzeichen auf Sie zutrifft. Wenn ja, arbeiten Sie daran, sprechen Sie es an und gehen Sie, wenn nötig, zu einem Berater, um Ihre Ehe zu retten.

Scheidungsfantasien

Wann hat man eine Ehekrise? Wenn Sie während Ihrer Ehe auch nur ein einziges Mal von einer Scheidung geträumt haben, bedeutet das, dass Sie sich auf einem wackeligen Schiff befinden. Wenn Sie sich ein Leben ohne Ihren Partner vorstellen, ist das ein Zeichen dafür, dass Sie sich nicht mehr zu Ihrem Ehepartner hingezogen fühlen.

Anschließend Neuerscheinungen und Angebote im Bereich Ehe

Brandneu und zudem eben erst auf dem Marktplatz erschienen. Diese Produkte sollten sie sich auf jeden Fall anschauen.

Neu
13 x 4 Brasilianische Körperwellenperücke, 14 ~ 30 Zoll HD-Spitzenfront, gewellt, menschliche Frontal, leimlos, vorgezupfter Haaransatz, 150 Prozent Dichte, Jungfrau-Perücken, for Frauen und Mädchen
  • Körperwellen-Spitzenfrontperücken: natürlich aussehend, vollständig ausgerichtete Nagelhaut, kein Ausfallen, keine Verwicklungen, kann neu gestylt, gefärbt, mit Dauerwelle behandelt werden, langlebig, wiederverwendbar, hält lange mit guter Haarpflege, freier Teil der Spitze vorgezupft, Sie können es teilen Überall fühlen Sie sich natürlich und selbstbewusst.
  • Echthaarperücke mit Spitze vorne: Echthaarperücke mit 150 % Dichte. Schweizer Spitze, unsichtbar, weich und atmungsaktiv. Die Spitzenfarbe ist für alle geeignet

Minimierte Bedenken

Wenn einer von Ihnen glaubt, dass Sie Ihrem Partner überlegen sind, und Sie die Gefühle des anderen ignorieren, ist das ein Grund zu großer Sorge. Es gibt eindeutig keine gleichberechtigte Partnerschaft, die eine Ehe ausmacht, Psychologieexpertin Monika Sedlmeier von www.emotionale-balance.info.

Sie fühlen sich einsam

In einer Ehe sollte man sich nie einsam oder allein gelassen fühlen. Wenn Sie sich die ganze Zeit allein fühlen und Ihr Partner sich nicht mit Ihnen beschäftigt oder umgekehrt, dann stehen Sie beide nicht mehr auf dem Boden einer soliden Ehe.

Es macht keinen Spaß

Meinungsverschiedenheiten und Kompromisse sind ein fester Bestandteil einer Ehe, aber es ist auch sehr wichtig, ein paar unbeschwerte Momente zu haben, in denen Sie beide über dumme Dinge lachen, Witze reißen und sich gegenseitig auf den Arm nehmen. Wenn dieser Spaß verpufft ist und Sie sich mit Ihrem Partner langweilen, dann wissen Sie, was mit Ihrer Ehe los ist.

Sie halten Dinge geheimnisvoll

Ein Ehepartner muss Ihr Vertrauter sein, sonst fehlt das Vertrauen, und das macht Ihre Beziehung hohl. Wenn einer von Ihnen beiden Dinge nicht mitteilt oder Sie Ihrem Partner nichts sagen wollen, bedeutet das, dass Sie einen Eheberater brauchen.

Ihre Handlungen irritieren Ihren Ehepartner

Wie Sie Ihr Essen kauen, wie Sie sich kleiden, wie laut Sie telefonieren – wenn all diese Dinge Ihrem Partner unter die Haut gehen oder umgekehrt, dann bedeutet das, dass etwas fehlt. Niemand ist perfekt und Ihr Ehepartner muss Sie so akzeptieren, wie Sie sind.

Zu viele Streitereien

Wenn die meisten Ihrer Gespräche in dumme Streitereien ausarten, dann ist das ein wichtiges Zeichen dafür, dass Sie beide nicht auf derselben Wellenlänge sind und dass Sie unterschiedliche Dinge wollen. Manchmal ist das in Ordnung, aber ständig zu streiten, ist nicht gesund. Es könnte darum gehen, jemanden zu verletzen, und der andere überspielt das mit einem Argument, aber es gibt definitiv einen Mangel an Kommunikation.

Jetzt bewerten

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"