Wie trenne ich mich von meinem Mann?

Das Ende einer Beziehung bzw. Ehe. Wann sollte man sich trennen?

Das Feuer der Liebe ist erloschen und im Grunde gibt es jetzt nur noch einen Weg, um das Problem zu lösen: Die Trennung. Wie jeder weiß, ist dies keine leichte Aufgabe. In vielen Fällen handelt es sich sogar schlichtweg um eine richtiggehende Katastrophe. Schließlich geht es bei einem Beziehungsaus stets um verletzte Gefühle, Einsamkeit, Schmerz, sowie um Einsamkeit und schier endlose Trauer, um das Verlorene. Nichts desto trotz, geht es aber ebenso um eine gehörige Portion Respekt, welcher dem Ex-Partner gebührt.

Leider ist es immer noch so, dass die meisten Trennungen nicht im gegenseitigen Einverständnis erfolgen. Gleiches gilt, dass Trennungen niemals einfach so aus dem Nichts geschehen. Doch ganz egal, wie heftig bzw. plötzlich dass Liebesaus auch ist, ohne bestimmte Spielregeln, sowie eine gute Portion Rücksichtnahme kann ein solches Ende schnell zum traumatischen Erlebnis werden.

Bestseller Nr. 1 Hilfe bei Scheidung und Trennung – Schnellüberblick zu den wichtigsten Fragen und Antworten – Scheidungsfolgen vermeiden von Stiftung Warentest
Bestseller Nr. 2 Meine Rechte bei Trennung und Scheidung: Unterhalt, Ehewohnung, Sorge, Zugewinn- und Versorgungsausgleich (dtv Beck Rechtsberater)
Bestseller Nr. 3 Trennung, Scheidung und die finanziellen Folgen (Reihe Recht)

Das Trennungsgespräch

  • Vorwarnung

Der Gedanke sich trennen zu wollen, kommt nicht einfach über Nacht. Das Gefühl sich nicht mehr viel zu sagen zu haben, Konflikte sowie andere Schwierigkeiten sind die ersten Vorboten einer echten Krise in einer Partnerschaft. In diesem Fall heißt es jetzt handeln, denn auch wenn das Ganze jede Menge Mut erfordert, hat der Partner doch das Recht zu wissen, was los ist. Aussagen, wie „Ich habe das Gefühl, dass wir uns nichts mehr zu sagen haben“ oder „Wenn unsere Beziehung so weiter geht, sehe ich keinen Sinn mehr in diese“, sind Vorwarnungen, die man ernst nehmen sollte. Bedeutend hierbei ist immer, dass man seine Gefühle offen und ehrlich, so wie klar verständlich formuliert.

  • Der richtige Zeitpunkt

Es ist wichtig für ein solches Gespräch immer eine ruhige Umgebung zu wählen. Für ein Trennungsgespräch eignen sich keine öffentlichen Gaststätten oder Ähnliches. Ebenso unfair ist es einen Termin erst Tage später anzustreben, denn die meisten Partner merken sofort, dass hier ein unangenehmes Gespräch geführt werden soll.

  • Trennung

Beim Thema Trennung gilt es niemals um den heißen Brei herumzureden, sondern Klartext zu sprechen. Wer hier um tausend Ecken um das eigentliche Thema herum druckst, sorgt nur dafür, dass der Partner sich doch noch Hoffnungen macht oder sich verunsichert fühlt. Auch über den Betroffenen zu reden oder diesem sogar Vorwürfe zu machen, ist ein völlig falscher Weg. Schließlich ist es die eigene Entscheidung, die man hier trifft und der Partner leidet mit Sicherheit schon zu Genüge. Demnach ist es besser, zum Beispiel, mit „Ich will mich von Dir trennen, da ich keinen Sinn mehr in unserer Partnerschaft sehe“. Im Anschluss gilt es dann natürlich ebenso die Gründe kurz und knapp zu erläutern. Wobei diese so sachlich, wie nur möglich rüber gebracht werden sollten und ebenfalls nicht mit Vorwürfen untermalt werden sollten.

  • Hilfe

Wer befürchtet, dass es bei dem Trennungsgespräch zum Streit oder gar zu Handgreiflichkeiten kommen könnte, sollte einen neutralen Freund mit zum Treffen nehmen. Auch geschulter Vermittler kann hier zur Seite stehen.

  • Schuldgefühle

Die Trennung ist vorgenommen und dennoch haben einige jetzt mit Schuldgefühlen zu kämpfen. Diese Emotionen sind völlig normal, aber falsch. Experten empfehlen in diesem Fall die Sichtweise zu ändern, denn wahrscheinlich hat man selbst zuvor jede Menge versucht, um die Partnerschaft doch noch zu retten. Doch alle Versuche sind augenscheinlich gescheitert und letzten Endes ist jeder nach, wie vor für sein eigenes Handeln verantwortlich, auch wenn er der Verlassene ist.

Die neun häufigsten Gründe einer Trennung

Natürlich gibt es verschiedene Gründe dafür, warum man sich von seinem Mann trennen möchte. Meist werden aber folgende, als Trennungsgrund genannt:

  1. Wir sind nicht in der Lage miteinander zu reden
  2. Einer hatte einen Seitensprung oder gar eine Affäre
  3. Wir haben uns auseinander gelebt
  4. Wir haben unterschiedliche Bedürfnisse, wenn es um Freiraum und Nähe geht
  5. Unser Sexualleben ist eingeschlafen
  6. Geben und Nehmen ist bei uns völlig unausgeglichen
  7. Wir sind einfach zu unterschiedlich
  8. Es fehlt an gegenseitiger Unterstützung
  9. Wir hatten keine gemeinsamen Ziele

Welche Tipps gilt es bei einer Trennung noch zu beherzigen?

Es gilt stets authentisch zu bleiben und auf keinen Fall irgendetwas zu verheimlichen. Vor allem Geheimnisse, wie sich in Wirklichkeit getrennt zu haben, weil man sich neu verliebt hat, können sich später bitter rächen, wenn die verheimlicht wurde. Dies ist kein Gutes Endes für die alte Partnerschaft, aber ebenso kein guter Anfang für eine neue Beziehung. So fällt eine solche Offenheit zwar meist sehr schwer, erleichtert aber hinterher die Situation ungemein.

Fazit: Sich von seinem Partner zu trennen, fällt niemals leicht. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Frau sich vom Mann trennt oder umgekehrt. Wichtig ist es in diesem Fall aber immer, dass man ehrlich bleibt und die Trennung ohne Vorwürfe vollzieht. Mit klaren Worten gilt es Partnerschaft zu beenden und ebenso die Gründe für diesen Schritt zu nennen. Es gilt den Partner auch auf dem letzten gemeinsamen Weg mit Respekt zu behandeln und ihm keineswegs noch Hoffnung zu machen, wenn es diese nicht gibt.

Oft gesuchte Begriffe:

Patricia Jagoda

Wer Männer kennt, wird mir zustimmen dass im Bezug auf das Thema Liebe sehr oft die gleichen Verhaltensmuster auftreten. Diese gesammelten Erfahrungen möchte ich Ihnen an dieser Stelle weitergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close