Negative Komplimente – Zweideutig bis Beleidigung

Mit einem Anti Kompliment hast du sofort Ihre Aufmerksamkeit - So machst Du das Beste daraus.

Es gibt eine ganz besondere Technik, die bei Frauen eine enorm starke Anziehungskraft ausüben kann. Vor allem sehr attraktive, gutaussehende Damen fahren voll auf diese Methode ab. Wer diese Technik allerdings nicht perfekt beherrscht, kann damit ebenso das genaue Gegenteil erreichen und sich eine Abfuhr einfangen, die sich gewaschen hat.

Aus diesem Grund, ist es vorab sehr wichtig diese besondere Technik richtig zu verstehen. So handelt es sich hier um negative Komplimente, auch als „Negs“ bezeichnet.

Welche Wirkung zeigen positive Komplimente?

Was geschieht, wenn Du einer äußerst attraktiven Frau ein Kompliment machst? Richtig, unter Umständen wird sie sich höflich bedanken und sich dennoch vermutlich langweilen. Insgeheim wird sie Dich wahrscheinlich sogar als Schleimer betiteln, denn solche Frauen werden oftmals täglich mit Komplimenten buchstäblich zugeschüttet. Somit sind positive Komplimente für diese Damen nichts Besonderes mehr, sondern langweilen eher.

Wie wirken dagegen negative Komplimente?

Der erste Tipp in dieser Hinsicht lautet also: Mache der Angebeteten ein Kompliment, aber hebe dieses im gleichen Zuge durch etwas Negatives auf.

Beispiele für negative Komplimente:

  • Sie sehen tatsächlich aus, wie eine echte Künstlerin!!!…Na ja bis auf ihre Bluse.
  • Wow, interessant, Deine Fingernägel haben fast denselben Farbton, wie Deine Handtasche. Wie hast Du das bloß angestellt?

Wenn diese besondere Technik richtig angewendet wird, wird sie wahrscheinlich denken, dass Du ein ganz besonderer Typ Mann bist. Schließlich machst Du ganz andere Komplimente, als 95% aller männlichen Geschöpfe. Außerdem wird sie glauben, dass Du einen enorm hohen Wert besitzt, wenn Du es wagst so mit ihr umzugehen. Sie wird davon ausgehen, dass Du vor Selbstsicherheit nur so strotzt. Die Konsequenz wird demnach sein, dass sie sich von Dir angezogen fühlt, denn Du weckst ihre Neugierde.

Wann lohnen sich negative Komplimente?

Ist die Frau äußerst attraktiv oder/und zeigt sich allzu sehr von ihrer arroganten Seite, kann es sinnvoll sein mit negativen Komplimenten ihre Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. In allen anderen Fällen hingegen machen solche „Negs“ keinen Sinn. Ganz im Gegenteil, wahrscheinlich wird dies nur dazu führen, dass Du eine gehörige Abfuhr erteilt bekommst.

Wie bringt man negative Komplimente am besten rüber?

Negative Komplimente gilt es immer mit einem Lächeln auf den Lippen, sowie einer äußerst positiven, inneren Einstellung an die Frau zu bringen. Schließlich ist es hier nicht Sinn der Sache die Gute ernsthaft zu beleidigen. Im Prinzip soll das negative Kompliment dafür sorgen, dass Du attraktiver erscheinst.

Ist die Dame außerdem sehr von sich überzeugt, führen negative Komplimente meist dazu, dass diese sie wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen. In diesem Fall sagst Du ihr durch „Negs“, dass sie auch nur ein Mensch ist, dass Du sie zwar interessant findest, aber nicht gewillt bist, sie auf einen Thron zu setzen.

Fazit: Äußerst attraktive Frauen, sowie sehr arrogante Damen lassen sich mit herkömmlichen Komplimenten kaum mehr aus der Reserve locken. Viele dieser Frauen hören Tagein, Tagaus nichts anderes, so dass positive Komplimente sie inzwischen eher langweilen. Negative Komplimente hingegen, die zweideutig und manchmal sogar eine kleine Beleidigung beinhalten, machen den Mann interessant und attraktiv. Auf diese Weise erweckst Du die Neugierde dieser Frauen und erhältst so oftmals die volle Aufmerksamkeit.

Oft gesuchte Begriffe:

Patricia Jagoda

Wer Männer kennt, wird mir zustimmen dass im Bezug auf das Thema Liebe sehr oft die gleichen Verhaltensmuster auftreten. Diese gesammelten Erfahrungen möchte ich Ihnen an dieser Stelle weitergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close