Home / Männer verstehen / Einsamkeit nach der Trennung: Findest Du Dein Glück auf Singlebörsen?

Einsamkeit nach der Trennung: Findest Du Dein Glück auf Singlebörsen?

Wer kennt das nicht, Trennungen können einem ganz schön zu schaffen machen. Der Partner ist weg, und mit ihm auch vieles andere. Du fühlst dich leer, einsam und verzweifelt und machst Dir vielleicht sogar Gedanken, wie Du Deinen Ex zurückerobern kannst.

Dass es Dir aufgrund der Trennung so schlecht geht, ist kein Wunder, denn Du bist nicht nur emotional, sondern auch körperlich angeschlagen: Die Botenstoffe in Deinem Gehirn spielen verrückt und großer Liebeskummer kann Dir den Boden unter den Füßen erst einmal wegreißen. Doch Trennungen gehören zum Leben und können wohl kaum vermieden werden. Zudem zeigen sie Dir auch, was Du beim nächsten Partner anders machen kannst und wo vielleicht auch Deine Schwächen liegen.

Nach einer gewissen Zeit solltest Du auch auf jeden Fall aufhören Trübsal zu blasen – denn dafür ist das Leben zu kurz!  Wie schnell jemand nach einer Trennung wieder „Lust“ auf einen neuen Partner hat, ist individuell verschieden. Außerdem ist es unter Umständen auch nicht immer die beste Idee, sich gleich wieder in die nächste Beziehung zu stürzen. Doch wenn Du denkst, dass Du wieder einen neuen Anlauf nehmen kannst, solltest Du Dich auf jeden Fall nicht stoppen lassen. Auf love-skills.net findest Du viele gute Tipps, die Dich aus dem Liebestief befreien können.

Singlebörsen: Findest Du hier Deinen Traumpartner?

Während man Männer früher eher in Bars, Cafés und Diskotheken kennenlernte, hat sich das Blatt in der Social-Media-Ära gewandelt: Die meisten Paare lernen sich heutzutage online kennen. Eine gute Idee, spannende Männer kennenzulernen, sind Singlebörsen, die es mittlerweile fast schon wie „Sand am Meer“ gibt.  Doch nicht jede Singlebörse eignet sich für jedes Ziel.

Während es Anbieter gibt, bei denen es eher um schnellen Sex und sogar Seitensprünge gibt, gibt es andere, die sich darum Bemühungen, ihre Kunden „fest“ zusammenzubringen. Was genau jede Singlebörse bereithält, kannst Du beispielsweise unter www.singleboerse.info sehen. Hier wird Dir genau aufgezeigt, welche Zielgruppe der Anbieter hat, wie die einzelnen Singlebörsen arbeiten und welche Kosten auf Dich zukommen, wenn Du Dich für eine Option entscheidest. Doch dies einmal nur vorweg.

Denn wichtig ist nicht nur, dass Du die „richtige“ Singlebörse wählst, sondern auch, dass Du Dir überlegst, welchen Typ Mann Du gerne kennenlernen möchtest. Stehst Du eher auf den wilden Abenteurer oder den tiefsinnigen Romantiker? Bevorzugst Du eher schlanke oder muskulöse Typen? Obwohl Du natürlich schon eine Idee davon haben solltest, welche Art von Mann Du anziehen möchtest, sollten Deine Vorstellungen auch nicht zu festgeschrieben sein. Manchmal kann es nämlich sein, dass Du von einem tollen Mann überrascht wirst, der so gar nicht in Dein Beuteschema passt. Bleibe also stets neugierig und offen, lasse Dich jedoch auch nicht verbiegen.

Liebeskummer: Tipps gegen das Tief

Doch bevor Du Dich bei der Singlebörse Deiner Wahl anmeldest, solltest Du erst einmal schauen, dass Du Dich emotional wieder stabilisiert hast – schließlich möchtest Du Dein Date mit Deinem potenziellen neuen Kandidaten auch genießen. Bei einem Stimmungstief, wie es bei Liebeskummer nun einmal leider entsteht, hilft es erst einmal, den Frust herauszulassen. Wein Dich aus, verprügele Dein Kissen oder höre laut Heavy Metal, Verbrenne alte Fotos und schmeiß alles Weg, was Dich an Deinen Ex-Partner erinnert.

Nachdem Du diesen Schritt erfolgreich erledigt hast, geht es nun darum, Deine Stimmung – langsam, aber sicher – wiederaufzubauen. Es ist beispielsweise sehr ratsam, sich täglich mindestens eine Stunde beim Sport auszupowern. Hierbei schüttet Dein Körper nicht nur eine Menge Botenstoffe aus, sondern kommt auch so richtig schön in Form. Das ist doch ein weiterer Pluspunkt auf der Suche nach dem richtigen Mann, oder?

Achte in diesem Zuge auch auf die Ernährung: Während einige Menschen bei Liebeskummer nur noch Süßes und Fettiges in rauen Mengen essen können, haben andere wiederum gar keinen Appetit. Erlaube es Dir nur kurzzeitig, in diese extremen Essensmuster zu verfallen. Sobald Du Dich wieder etwas „aufgerappelt“ hast, solltest Du wieder an eine gesunde, ausgewogene Ernährung denken. Bereichere Deinen Speiseplan mit viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Nüssen. Auch schwarze, zartbittere Schokolade ist erlaubt, da sie für die Ausschüttung des „Glücksbotenstoffes“ Serotonin sorgt.

Abgesehen von viel Bewegung und der richtigen Ernährung solltest Du Dich auch ablenken und viel mit Deinen Freundinnen unternehmen. Dadurch fühlst Du Dich nicht nur bedeutend besser, sondern kannst Dir Deinen Kummer auch einmal so richtig von der Seele reden – bei Menschen, die Dich wirklich verstehen. Und wer weiß – vielleicht sitzt beim nächsten Café-Besuch bereits der nächste Kandidat am gegenüberliegenden Tisch? Und selbst wenn nicht – mit der passenden Singlebörse ist der nächste Partner nicht mehr weit …

Über Patricia Jagoda

Wer Männer kennt, wird mir zustimmen dass im Bezug auf das Thema Liebe sehr oft die gleichen Verhaltensmuster auftreten. Diese gesammelten Erfahrungen möchte ich Ihnen an dieser Stelle weitergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.