Freund meldet sich seit einem Tag nicht mehr

Diese Gründe kann es haben wenn er sich nicht von alleine meldet.

Du hast endlich jemanden kennengelernt. Sämtliche Treffen liefen in Deinen Augen bislang fast schon zu perfekt ab und plötzlich herrscht fast schon völlige Funkstille. Durchaus gibt es schon im Vorfeld einige Hinweise darauf, dass Dein Freund sich ganz allmählich von Dir entfernt.

So beantwortet er, zum Beispiel, überwiegend nur die unwichtigen Fragen, erst nach einiger Zeit. Außerdem sagt er langgeplante Dates plötzlich kurzfristig ab und das Thema gemeinsame Zukunft wird  gar nicht erst zu Sprache gebracht. Auf die Frage, ob alles okay ist, antwortet er stets Bejahend und das, wie aus der Pistole geschossen. All diese Anzeichen sprechen dafür, dass er sich allmählich verabschiedet.

Aus welchem Grund meldet er sich nicht mehr?

Nicht selten, ziehen sich Männer zurück, wenn sie mit ihrer Liebsten etwas Tolles zusammen erlebt haben. Was sich eher widersprüchlich anhört, ist oftmals ganz normal für das männliche Geschlecht. Anderseits handelt es sich hier aber auch über eine überaus heikle Phase, die jede Menge Fehlerpotenzial mit sich bringt.

Aus folgenden drei Gründen meldet er sich nicht mehr bei Dir:

  1. Freund braucht Zeit zum Nachdenken

Ist dies der Grund für seinen Rückzug, braucht er höchstwahrscheinlich einfach nur Zeit um sich in Ruhe zu ordnen und eine passende Entscheidung zu treffen. So lässt er das Ganze einfach nur noch mal für sich Revue passieren, um festzustellen, ob er wirklich eine langfristige Beziehung mir Dir will. Die meisten Herren denken in dieser Hinsicht nun einmal sehr rational und lassen sich eher weniger von ihren Gefühlen leiten. War das gemeinsame Erlebnis demnach tatsächlich so grandios, solltest Du ihm das nötige Vertrauen schenken und ihm Zeit lassen.

  1. Der gute Mann hat Pudding in den Beinen bekommen

Grund für seinen Rückzug könnte aber ebenso sein, dass er einfach kalte Füße bekommen hat. In diesem Fall ziehen viele Männer allzu gerne die Reißleine. So sind diese Herren anscheinend noch nicht dazu bereit den nächsten Schritt in Angriff zu nehmen. Oftmals ist es die Angst vor einer festen Bindung, da der Trennungsschmerz der letzten Beziehung noch allzu deutlich im Gedächtnis geblieben ist. In diesem Fall kann es sinnvoll sein ihm zu zeigen, dass Du nicht bei jeder Kleinigkeit die Flucht ergreifst. Beweise ihm, dass Du auch in schwierigen Situationen an seiner Seite sein wirst.

  1. Er will seine sexuelle Freiheit nicht aufs Spiel setzen

Häufig ist das pure Verlangen zum Ausleben der Sexualität die Ursache dafür, dass sich ein Mann eine feste Bindung nicht vorstellen kann. Vielen Männern ist dies auch durchaus bewusst, dass sie eigentlich keine feste Beziehung wollen, sondern lediglich auf ein heißes Abenteuer aus sind. Bist Du in die Fänge eines solchen Mannes geraten, wird er das Weite suchen sobald er Sex mit Dir hatte, denn mehr wollte dieser Kerl von Beginn an nicht. Hier die Spreu vom Weizen zu trennen, ist im Vorfeld recht schwer, denn viele Männer sind hier sehr gute Schauspieler.

Was ist das Schlimmste, was Du jetzt tun könntest?

Meldet Dein Freund sich plötzlich nicht mehr bei Dir, solltest Du ihn auf keinen Fall mit irgendwelchen Vorwürfen konfrontieren oder ihn gar unter Druck setzen. Suchst Du jetzt weiterhin seine Nähe zeugt dies lediglich von einer emotionalen Abhängigkeit. Das wiederum wird das genaue Gegenteil hervorrufen, denn jetzt wird er sich immer weiter von Dir zurückziehen.

Demnach ist es besser erst einmal abzuwarten und ihm die Zeit zu lassen, die er anscheinend so dringend benötigt. Es gilt Selbstsicherheit, sowie Unabhängigkeit zu zeigen, indem Du Dich mit Freunden triffst oder andere tolle Dinge unternimmst.

Was kannst Du tun, damit es wieder Richtung gemeinsame Zukunft läuft?

Wünscht Du Dir, dass er sich wieder um Dich bemüht und alles wieder in die richtigen Bahnen läuft, kannst Du dies mit den drei folgenden Schritten eventuell begünstigen:

  1. Auszeit

Gebe ihm die Zeit, die er benötigt. Das heißt, es gilt sich ein bis zwei Wochen nach dem Rückzug nicht bei ihm zu melden, auch wenn es schwer fällt. Noch nicht einmal eine Gute Nacht gilt es ihm zu wünschen. Damit er wieder auf Dich zukommt und sich um Dich bemüht, muss er merken, dass Du auch ganz gut ohne ihn klar kommst. Demnach solltest Du tun, was Dir Spaß macht und Dein Leben in vollen Zügen genießen.

  1. Erste Kontaktaufnahme

Hat er sich nach 14 Tagen immer noch nicht bei Dir gemeldet, wird es Zeit, dass Du den ersten Schritt wagst. Eine kurze Nachricht, wie: „ Ich hatte in den letzten Wochen viel zu tun und dachte ich melde mich mal wieder bei Dir. Ist alles gut bei Dir?“ Auf diese Weise merkt er sofort, dass sein Rückzug Dir anscheinend nicht allzu viel ausgemacht hat, was ihm wahrscheinlich wiederum zu denken geben wird.

  1. Ein erneutes erstes Date

In diesem Fall gibt es gleich zwei Möglichkeiten wie er unter Umständen reagieren könnte und wie Du dann mit der jeweiligen Situation umgehst.

  • Möglichkeit 1: Offene Reaktion von seiner Seite

Zeigt er sich offen und freundlich, scheint ihm der Rückzug bzw. die Auszeit äußerst gut getan zu haben. Demnach sagt er dem nächsten Date zu und einem Wiedersehen steht nichts im Wege. In diesem Fall gilt allerdings, dass Du es langsam angehen lassen solltest. Das bedeutet, verzichte auf einen Kuss zur Begrüßung und halte erst einmal kein Händchen mit ihm, es sei denn er tut den ersten Schritt in dieser Hinsicht.

  • Möglichkeit 2: Er reagiert zurückhaltend bzw. überhaupt nicht

Sollte er sich immer noch distanziert zeigen oder gar nicht reagieren, ist dies auch kein Weltuntergang. In diesem Fall gilt es ihn einfach weiter in Ruhe zu lassen und sich weitere zwei bis drei Wochen gar nicht zu melden. Meldet er sich in dieser Zeit dann doch noch, kannst Du ruhig darauf eingehen. Reagiert er hingegen wieder nicht, kannst Du erneut eine Nachricht schicken. Sollte er darauf wieder mit Distanz reagieren, kannst Du ihm ruhig mitteilen, dass er Schnee von gestern ist.

Freund meldet sich seit einem Tag nicht mehr – Fazit:

Meldet sich Dein Freund plötzlich nicht mehr bei Dir, hat er wahrscheinlich seine Gründe. Oftmals brauchen Männer jetzt ein wenig Zeit für sich und diese Zeit sollte man ihnen auch ruhig geben. Setzt Du ihn hingegen unter Druck und suchst weiterhin seine Nähe, wird er wahrscheinlich gänzlich die Flucht ergreifen.

Oft gesuchte Begriffe:

Patricia Jagoda

Wer Männer kennt, wird mir zustimmen dass im Bezug auf das Thema Liebe sehr oft die gleichen Verhaltensmuster auftreten. Diese gesammelten Erfahrungen möchte ich Ihnen an dieser Stelle weitergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close