Wie zeigen Männer Interesse?

WAS MÄNNER WOLLEN

9.6

GESAMTBEWERTUNG

9.6/10

Vorteile

Es gibt da diese Frauen, die müssen scheinbar nur mit den Wimpern klimpern, um die Männerwelt zu betören. Doch braucht es wirklich nur das, um einen Mann für sich zu gewinnen? Und warum funktioniert die Strategie bei der einen, jedoch nicht bei der anderen? Worauf kommt es letzten Endes an? Hier erfährst Du alles, was es zu diesem Thema „Wie zeigen Männer Interesse“ zu wissen gibt!

Bestseller Nr. 1 Pure Instinct reine instinct roll-on - the original pheromone infundiertes ätherisches öl parfüm köln - unisex für männer und frauen - tsa bereit
Bestseller Nr. 2 Pherofly roll on Frauenlockstoff - extra starker und natürlich anziehender Pheromon-Duft Eau de Toilette für Ihn 14 ml
Bestseller Nr. 3 Pherofly x4 Männerlockstoff mit 4 starken Pheromonen natürlich anziehendes Pheromon-Parfum Pheromones starkes Lustmittel für Sie 10ml

Wie zeigen Männer Interesse – wie erobere ich ihn?

Nein, es gibt leider nicht das eine Rezept, das bei jedem Mann auf der Welt anschlägt. Denn die Geschmäcker sind nun mal verschieden – von Exemplar zu Exemplar. Dennoch gibt es einige weibliche Eigenschaften, die die Herzen der Männerwelt zuverlässig höher schlagen lassen. Insgesamt sind es mehrere Faktoren, die das Mann erobern begünstigen. Welche das sind? Vor allem die folgenden:

  • Wichtig ist natürlich die äußere Erscheinung.
  • Natürlich deshalb, weil Männer nun mal Wesen sind, die stark auf optische Reize reagieren.
  • Kommt ihnen daher eine attraktive Frau entgegen, die sich sichtlich in Schale geworfen hat, dann fallen den Herren durchaus schon mal die Augen aus dem Kopf.
  • Daher kann es nicht schaden, die Jeans anzuziehen, die den Hintern so schön betont und auch die High Heels aus dem Schrank zu holen.
Bestseller Nr. 1 Durex Vernasch Mich Kondome (1 x 14 Stück)
SaleBestseller Nr. 2 Billy Boy Aromatisiert 6er - rote und schwarze Kondome mit fruchtigem Duft:
Bestseller Nr. 3 AMOR Vibratissimo 64mm Markenkondome XXL-Kondome, 50 Stück, farbig und aromatisiert

Und ohne Blickkontakt geht gar nichts. Denn mit diesem schaffst Du ein erstes stummes „Gespräch“ zwischen Euch, es ist ein erster Stimmungstest, wie sehr er interessiert ist. Umso besser, wenn sich der Blickkontakt zwischen Euch beiden sehr intensiv gestaltet. Dieser sollte schon mindestens drei Sekunden lang gehalten werden – und sich dann wiederholen. Die Frage „wie bekomme ich ihn“ ware dann schon geklärt!

Mehr zum Thema erfahren

Männer bekommen

Wie kann ich einen Mann noch für mich gewinnen?

Wie zeigen Männer Interesse und welche Verhaltensmuster gibt es? Perfekt, wenn er im Anschluss daran zu Dir herüber kommt! Setze nun am besten Deine weiblichen Reize mit ein. Der Körper sendet in der Hinsicht nämlich diverse Signale, für die ER garantiert sehr empfänglich sein wird!

Bestseller Nr. 1 Erobere deinen Traummann * Männer für sich gewinnen * Die 22 besten Tipps (Männer verstehen und erobern) (Männer erobern)
Bestseller Nr. 2 So finde ich die richtige Frau und erobere ihr Herz!: Tipps für Männer
Bestseller Nr. 3 Werde Unwiderstehlich: Wie du zur selbstbewussten Frau wirst und dir endlich deinen Traummann angelst
  • Sehr gut geeignet sind beispielsweise leichte Berührungen am Dekolletee oder das sich durch die Haare fahren.
  • Bist Du mutiger, berührst Du ihn leicht an der Taille oder am Oberarm – und den Blickkontakt und das Lächeln dabei nicht vergessen!

Männern gefällt es, von ihrer Flirtpartnerin bewundert zu werden. Natürlich nicht auf die plumpe Art. Doch ein Kompliment ab und an, das wird ihm garantiert zusagen. Kein Wunder, dient es doch der Bestätigung, dass er ein „ganzer Kerl“ ist. Eine weitere gute Taktik: Ihm viele Fragen zu stellen, nach seiner Meinung zu fragen. Interesse an ihm zu zeigen, ihm zuzuhören. Wie zeigen Männer Interesse wird sich dann erwidern, in dem er die Gesprächsführung übernimmt.

Will er nur das eine?

  • Und das Kokettieren nicht vergessen.
  • Gerne mit kleinen neckischen Kommentaren.
  • Denn ein Flirt, das ist immer auch ein Spiel – und zwar ein sehr reizvolles!
  • Wie Und es soll Spaß machen. Versuche daher, möglichst locker an die Sache heranzugehen.

Diese Vorgehensweise hat noch einen weiteren positiven Effekt. Denn so gibst Du ihm nicht gleich das Gefühl, dass Du sehr leicht zu haben bist. Dass er sich doch ein wenig anstrengen muss, um Dich zu überzeugen. Spiele daher ruhig ein wenig die Geheimnisvolle. Und Du wirst sehen, dass seine Faszination für Dich wächst! Und dass Du einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Mann für Dich gewinnen getan hast.

Wie zeigen Männer Interesse …

… beim Schreiben

Lernt Frau einen Mann in einer Online-Community kennen und möchte er sein Interesse an ihr ausdrücken, funktioniert das natürlich über eine nette, vielleicht auch augenzwinkernde Kontaktaufnahme am besten. Clevere Männer wissen, dass es die meisten Ladys nicht sehr mögen, wenn man(n) direkt mit der Tür ins Haus fällt. Also versuchen sie es zunächst einmal noch nicht sehr ein- und aufdringlich, um zu schauen, worauf die Frau positiv reagiert.

Gute Aufhänger sind dabei die Profilinformationen, die die Frau über sich Preis gibt – was aber voraussetzt, dass in diesem auch wirklich etwas zu finden ist. Gerne kommen dann Fragen, wie der Tag der Frau bisher so war, womit sie sich befasst und was sie bewegt. Hat ein Mann aufrichtiges Interesse an einer Frau, entscheidet er sich oft für eine Doppelweg-Strategie:

  • Sie einerseits – bei Bedarf – aufzumuntern oder sie bei guter Laune auch weiterhin charmant zu unterhalten und
  • Sich gleichzeitig selbst in ein interessantes Licht zu rücken. Dadurch hat sie die Chance, auch ihn als spannende, attraktive Person einzuschätzen – einem Fortlauf des Flirts steht dann nichts mehr im Wege.

Haben beide aber aufgrund bereits einiger ausgetauschter Nachrichten einen gewissen Eindruck voneinander, lässt es sich an diesen freilich direkt wieder anknüpfen. Bei einem ausgeprägten Interesse des Mannes an der Frau wird er denn auch noch wissen, was sie ihm bereits erzählt hat und er wird differenzierte Fragen stellen und nicht nur auf der oberflächlichen Ebene eines reinen „Wie war dein Tag?“ und anderer Allgemeinplätze bleiben.

Selbstverständlich gibt es aber auch Männer, die ihre Begeisterung für eine Dame etwas platter mit „Geile*r + Körperteil der individuellen Wahl“ ausdrücken. Und die direkt mit ihren persönlichen Wünschen und Ideen herausrücken – vergleichsweise unabhängig vom dem, was die Frau selbst eigentlich meint und schreibt. So etwas wirkt auf viele Frauen ziemlich dreist, ist aber nicht per se so gemeint. Es kann stattdessen auch eine gewisse zwischenmenschlich-kommunikative Ungeschicklichkeit anzeigen, bei der das Kompliment einfach ungünstig verpackt ist.

…via WhatsApp

Die meisten Männer fassen sich bei der Kommunikation mithilfe von WhatsApp tendenziell kurz. Zudem neigen sie weniger zu emotionalen denn informativen Nachrichten. Möchten sie eine Frau jedoch etwas näher kennen lernen, werden sie auf auch auf diesem Kommunikationskanal zu etwas ausführlicheren Mitteilungen neigen.

Ein paar Emojis, eine aufmerksame und wertschätzende Sprache – und alles wird schnieke. Gleichzeitig ist es für Männer auch bei WhatsApp von großem Interesse, die Lady ihrer Wahl möglichst gut zu unterhalten. Von daher dürfen gegebenenfalls auch amüsante bis sexy Fotoaufnahmen nicht fehlen. Schließlich ist es den meisten Männern wichtig, die Damen ein wenig aus der Reserve zu locken und sie gleichzeitig mitzunehmen.

Die Art des Vorgehens und des Nachrichten-und-Bilderaustausches hängt selbstverständlich vom Ziel des Kontaktes zueinander ab. Insofern dürfte klar sein, dass bei einem potenziellen ONS oder lockeren Freundschaft Plus ein ganz anderes Vorgehen angesagt ist als bei der Anbahnung einer möglichen Partnerschaft.

Doch auch in dieser Hinsicht gilt: Manche Männer können das geschickter kommunizieren als andere und es liegt in den Händen der Frau, präzise klarzumachen, was sie eigentlich wie möchte. Für einen Gentleman mit echtem Interesse dürfte es jedoch kein Problem sein, diesbezüglich eine gemeinsame Ebene zu finden.

Und wenn er gerade / gleich keine Zeit (mehr) zum Schreiben hat? Dann sagt er das ebenfalls und macht nicht einfach eine stundenlange Lese- und Schreibpause.

… mit Körpersprache

Kein Ausdruck von Interesse bei einem realen Treffen ohne die Nutzung von Mimik, Gestik und einer ganzheitlichen Körpersprache – da nehmen sich Männer wie Frauen nichts.

Wenn ein Mann

  • leicht errötet,
  • schneller atmet,
  • häufig blinzelt oder
  • schluckt,

zeigt er auf jeden Fall schon einmal unbewusst, dass ihn die Situation innerlich bewegt.

Darüber hinaus ist auch der häufige Versuch, Blickkontakt herzustellen ein sicheres Indiz dafür, dass er Interesse an seinem weiblichen Gegenüber hat. Insbesondere ein etwas längerer fokussierter Blick, der mit einem Lächeln und einem Zwinkern kombiniert wird, spricht deutlich für eine größere Neugierde. Vor allem dann, wenn er mit einem mehr oder weniger schnellen Schwenk über das feminine Gesamtbild und die Rückkehr zu den Augen kombiniert wird.

Diese vergleichsweise eindeutige Aussagekraft unterstreichen Männer zudem gerne mit weiteren körpersprachlichen Elementen. So kommt es durchaus häufiger

  • zu einer offenen Körperhaltung, bei dem der Oberkörper dem Gesprächspartner vollends zugewandt wird,
  • zu einem leicht zur Seite geneigten Kopf,
  • zum Anspannen der Armmuskeln und
  • zum gestischen Unterstreichen des Gesagten per ausschweifenden Hand- und Armbewegungen.

Dabei gilt: Je extrovertierter ein Mann, desto raumfassender fallen entsprechende Gesten gerne aus. Aber auch die introvertierten Herren haben ihre Techniken, ihr Interesse auszudrücken. So streichen sie beispielsweise gerne ihre Hemden (und ihre Bärte) glatt, fahren sich mit den Händen ein wenig durch das Haar oder finden etwas anderes, was sie für den Moment ein ganz kleines bisschen beschäftigt.

So oder so versuchen Männer bei Interesse an einer Frau, den räumlichen Abstand zu ihr lieber etwas kleiner als größer zu halten und vielleicht sogar einmal auf Tuchfühlung zu gehen. Vielleicht bei der Begrüßung per Umarmung, vielleicht auch erst etwas später per leichtem Stups gegen den Arm … die Möglichkeiten dabei sind quasi endlos.

…wenn Sie introvertiert sind

Introvertierte Männer neigen seltener dazu, mit einer direkten Sprache geschweige denn großen Gesten oder konkreten „Anbagger-Taten“ herauszurücken. Gleichzeitig bedeutet introvertiert nicht zwangsweise auch ohne Selbstbewusstsein. Es kann auch einfach für ein sehr ruhiges Verhalten stehen. Entsprechende Männer haben oft einfach nicht das Bedürfnis, die erste Geige im Rampenlicht zu spielen oder sich anderweitig aufzudrängen.

Viel eher neigen sie dazu, Frauen, die ihnen gefallen, zunächst aus einer „sicheren Entfernung“ zu beobachten und sich – sofern es zu einer Kontaktaufnahme kommt – zunächst mit unverfänglichen Themen, zu denen auch die Frau viel erzählen kann, auf sie zu bewegen. Im Umkehrschluss kann es durchaus passieren, dass ein introvertierter Mann, bei dem Frau unvermittelt mit der kommunikativ-derben Tür ins Haus fällt, zunächst einen Schritt zurück macht, weil er darüber etwas verblüfft ist. Falls er insgeheim von diesem Vorgehen aber angetan sein sollte, wird er dies sicherlich ebenfalls zum Ausdruck bringen.

Nichtsdestotrotz ist es bei introvertierten Männern – wie auch schon an der Körpersprache deutlich geworden sein dürfte – nicht ganz so leicht auf den ersten Blick herauszufinden, wie sehr sie an einer Frau interessiert sind. Mit etwas Geduld, einem gut dosierten Sinn für Humor und einer offenen Art taut das Eis in aller Regel jedoch schnell auf und die Signale werden tendenziell etwas eindeutiger.

…wenn Sie verheiratet sind

Je nachdem, was die Intention eines verheirateten Mannes ist und wo man ihn antrifft, wird er sicherlich schon das Eine oder Andere über sich selbst verraten. Ein gutes und häufiges Beispiel dafür ist das Stichwort „Diskretion“ bei Dating-Portalen. (Natürlich unter der Voraussetzung, dass der Herr angibt, dass er verheiratet oder zumindest in einer bestimmten anderen Art und Weise verpartnert ist.)

Darüber hinaus zeichnen sich viele verheiratete Männer in Kontakt- und Flirtlaune durch durchaus positive Merkmale aus. Oft sind sie freundlich, offen, gepflegt, humorvoll und gute Zuhörer. Kein Wunder, denn immerhin sind sie mit einer Frau verheiratet und wissen daher, was bei Frauen gut ankommt.

Was natürlich nicht ausschließt, dass ihr Interesse nun auf eine Lady eines ganz anderen Schlags fällt oder etwas ganz Anderes als das in der Beziehung Gebotene gesucht wird. Von daher kommt es durchaus häufiger vor, dass die eigenen Wünsche (wenn es beispielsweise nur um ein erotisches Abenteuer gehen soll) klar und direkt mitgeteilt werden. Der Tonfall ist dabei aber oft ein relativ höflicher und wertschätzender.

Davon abgesehen versuchen die meisten vergebenen Herren, die sich für eine „neue“ Frau interessieren, diese zunächst einmal genauer kennen zu lernen, wobei sie sich einen möglichst genauen Eindruck verschaffen wollen. Was absolut nicht negativ gemeint ist, ganz im Gegenteil.

Und dann wie schon angesprochen die Frage, welche Intention hinter einem näheren Kontakt und Kennenlernen steht. Wenn es zumindest erotisch „mehr“ werden soll, darf die „neue“ Frau aber sicherlich davon ausgehen, dass die Ehefrau in den Gesprächen wohl keine größere Rolle spielen wird. Viel eher werden die Neuigkeiten (im wahrsten Sinne des Wortes) im Fokus stehen.

… wenn Sie extrovertiert sind

Ein raumfüllendes Auftreten, direkte und lange Blicke, meistens kombiniert mit einem strahlenden, breiten Lächeln und einem augenzwinkernd-frechen Spruch auf den Lippen – so treten viele extrovertierte Männer auf. Auch bei Online-Flirts werden die interessanten Ladys schnell und direkt angesprochen – gerne garniert mit einem Kompliment, das sich auf etwas direkt Ersichtliches bezieht. Oder alternativ auf etwas, was eine etwas längere Betrachtung erfordert; sofern der Mann die Gelegenheit dazu hat und sich etwas mehr Zeit nehmen möchte.

Zudem lassen sich bei extrovertierten Männern mehrere Gruppen unterscheiden:

  • Diejenigen, die so richtig kleine Sonnenscheine sind und die gerne den kurzweiligen Unterhalter geben.
  • Die Gentlemen, die ähnlich wie die introvertierten Herren erst einmal höflich, und doch auch ein bisschen rhetorisch fragen, bevor sie irgendwo mit anpacken. (So nach dem Motto „Wenn Du am Wochenende noch jemanden als Hilfe beim Streichen brauchst, kannst Du auf mich zählen.“)
  • Und diejenigen, die Frauen zeigen wollen, wie toll sie (also die Frauen) sind und wie gut sie damit zu ihnen (den Herren der Schöpfung) passen. Frei nach dem Prinzip „Ich bin King und Du wirst Queen, weil Du mir gefällst“. Je nach Mann und Wahrnehmung der Frau kann das recht amüsant oder auch komplett größenwahnsinnig wirken. Aber auch das ist meistens (wenn es sich nicht gerade um das prinzipielle Fahren einer Aufreißermasche handelt) erst einmal nett gemeint.

Lange Rede, kurzer Sinn: Extrovertierte Männer haben selten ein Problem damit, eine Frau (online) anzusprechen und dieser ihr wodurch auch immer begründetes Interesse recht klar zu kommunizieren. Und was Frau anschließend daraus macht, liegt wiederum ganz bei ihr selbst.

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"