Analverkehr bei ihm – Männer verwöhnen durch anale Stimulation

Dein Freund will anal verwöhnt werden? Was erwartet er jetzt von Dir?

Dein Mann möchte, dass Du ihn auch mal anal verwöhnst? Im ersten Moment, sind viele Frauen jetzt schlichtweg schockiert und so manche fragt sich da sogar, ob ihr Gatte vielleicht gar homosexuelle Neigungen besitzt. Keine Angst, dem ist wahrscheinlich nicht so, denn der Arme hat lediglich eine neue erotische Körperregion an seinem Körper entdeckt, die ihm ungemeine Lust beschert. Warum sollte man also nicht den Anus seines Mannes ebenfalls ein wenig verwöhnen?

Auch Männer besitzen einen G-Punkt

Kaum eine Frau weiß es, aber auch Männer verfügen über einen G-Punkt. Demnach haben nicht nur die meisten Männer keinen Plan davon, wo sich dieser bei Frauen befindet, auch die Damenwelt tappt hier oftmals beim männlichen Geschlecht im Dunklen. Offiziell nennt sich der G-Punkt beim Mann auch Prostata. Hierbei handelt es sich um eine Drüse, die etwa walnussgroß ist.

Gefunden werden, kann dieses gute Stück circa sechs bis acht Zentimeter hinter dem Schließmuskel in Richtung des Bauchnabels. Aber nicht nur diese Drüse, sondern ebenso die zahlreichen Nervenenden, die sich um den Anus herum befinden, bescheren Männern einen intensiven Orgasmus, wenn diese richtig stimuliert werden. Demnach ist es kaum verwunderlich, dass einige Herren sich wünschen, dass auch diese Körperregion beim Liebesspiel entsprechend beachtet wird.

Was Halten Frauen von Po-Spielen beim Mann?

Äußert der Mann offen den Wunsch, dass auch sein Anus beim Liebesspiel verwöhnt werden möchte, fragt sich so manche Frau fast automatisch, ob ihr Liebster vielleicht ebenso auf Männer abfährt. Diese Frage wird wahrscheinlich nur der betreffende Mann selbst beantworten können. In den meisten Fällen ist dem aber nicht so, denn Schwule verfügen ja nicht über das alleinige Recht Lust beim Analverkehr zu verspüren.

Ein weiterer Vorbehalt gegenüber Analverkehr bezieht sich hingegen auf die Hygiene. Dabei sind diese Vorbehalte mit einer ausgiebigen Dusche nach dem Vergnügen schnell wieder bereinigt. Wer hier außerdem als Neuling auf diesem Terrain gilt, kann sich verschiedene Helferlein anschaffen, um eventuelle Hemmungen zu verlieren. Entsprechendes Sexspielzeug, Fingerhandschuhe, aber ebenso Lecktücher können sich hier als sehr nützlich erweisen.

Er muss sagen, wie ihm der Analverkehr am besten gefällt

Im Grunde, muss der Mann der Frau helfen, damit sie weiß, wie er es  hier am liebsten mag. Das kann der Gute aber nur, wenn er sich in diesem Bereich schon selbst ausgiebig verwöhnt hat. Was er somit auch mag, er muss es seiner Liebsten sagen, damit sie weiß was sie tun soll, um ihm Lust zu bereiten.

Möchte er hingegen Analverkehr einfach nur mal ausprobieren, gilt es ihn vorab darauf hinzuweisen, dass es besser ist, wenn er hier erst einmal alleine seine Erfahrungen sammelt. Nur so ist er in der Lage seiner Liebsten zu zeigen, was er beim Analverkehr mag und was nicht.

Sind die gröbsten Vorbehalte dann irgendwann endlich aus dem Weg geräumt, empfiehlt es sich einmal zusammen unter die Dusche zu hüpfen. Unter dem warmen Wasserstrahl gilt es sich dann gegenseitig scharf zu machen und natürlich beim Verwöhnen auch das Hintertürchen des Lovers nicht zu vergessen.

Drei Vorschläge für heißen Analverkehr bei ihm

  1. Die Massage der Prostata

Bei einer Prostatamassage handelt es sich im Grunde um die Stimulierung des Anus mit Hilfe eines entsprechenden Sexspielzeugs oder mit den eigenen Fingern. Basis hierfür ist, dass er seiner Liebsten sagt, wie er es am liebsten mag.

So muss er sagen können, wo Frau denn nun genau den heißen G-Punkt genau bei ihm entdecken und stimulieren kann. Streichen, drücken oder doch lieber kreisende Bewegungen? Er wird sagen müssen, wie er hier am ehesten auf Touren kommt.

  1. Anilingus bzw. Rimming

Diese zwei Bezeichnungen beschreiben das Lecken der analen Region. Auch in diesem Fall kann es hilfreich sein gemeinsam duschen zu gehen. Wobei Frau jetzt allerdings aufpassen sollte, dass sie nicht ertrinkt. Soll das heiße Spiel dann im Trocknen weitergehen, können sogenannte Lecktücher hilfreich sein.

Falls erforderlich, sollte Frau auch nicht davor zurückschrecken ihrem Lover zu sagen, dass er sich besser sein Hintertürchen rasieren  soll. Die gerade genannten Lecktücher machen im Übrigen das Ganze nicht nur für sie angenehmer, sondern sorgen im gleichen Zuge dafür, dass die Analregion empfindsamer wird.

  1. Pegging

Mit dem Vorspiel ist jetzt Schluss. Nun geht es ans Eingemachte. Beim Pegging handelt es sich schlichtweg um einen Rollentausch. Die Frau wird zum Mann, indem sie sich einen Dildo umschnallt und ihn von hinten nimmt. Mit einfachen Worten beschrieben, fickt sie in jetzt in den Po und keineswegs hat nicht nur der Mann jetzt Freude an dieser neuen Erfahrung. Viele Frauen finden Gefallen daran beim Sex endlich mal selbst das Zepter zu schwingen und finden es höchst erregend ihren Mann auf allen Vieren ausgeliefert zu sehen.

Fazit: Hat der Mann seine Frau gefragt, ob sie ihn auch mal anal verwöhnt, sollte man dies als großen Pluspunkt ansehen. Es ist ein Zeichen für sexuelle Aufgeschlossenheit. So ist es zwar nicht von der Hand zu weisen, dass wir im 21. Jahrhundert leben, dennoch ist vielen Männer die Lust auf Analverkehr nach, wie vor nicht ganz geheuer. Außerdem wird es ihm mit Sicherheit jede Menge Überwindung kosten, seiner Frau diesen Wunsch zu offenbaren. Demnach sollte die Gefragte anschließend genau auf ihre Mimik achten damit man nicht versehentlich die Gefühle seines Liebsten verletzt.

Oft gesuchte Begriffe:

Patricia Jagoda

Wer Männer kennt, wird mir zustimmen dass im Bezug auf das Thema Liebe sehr oft die gleichen Verhaltensmuster auftreten. Diese gesammelten Erfahrungen möchte ich Ihnen an dieser Stelle weitergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close